Blondieren mit dem Schutzengel …

UNVERBLÜMT Schutzengel ist ein innovatives, salonprofessionelles Blondier-System für Profis. 

Der Bezug ist nur als Friseur-Gewerbekunde möglich.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie gerne unser Verkaufsteam. Ihren persönlichen Ansprechpartner finden Sie hier.

Blondieren…Aufhellen…Bleaching…

Dies sind alles Begrifflichkeiten, die die Königsdisziplin der salonprofessionellen Farbveränderung beschreiben.  Dem Blondieren sehen die meisten Friseure mit Ehrfurcht entgegen.  Bei keiner anderen Dienstleistung gibt es statistisch mehr Reklamationen als beim Blondieren oder bei einer Farbveränderung, bei welcher mitunter als Teilschritt blondiert wurde.

Warum ist das so?

Beim Blondieren handelt es sich um einen Prozess, der am wenigsten vorhersehbar ist.  Bei keiner anderen Dienstleistung kommt es zu mehr Unvorhersehbarkeiten.  Dies bezieht sich auf das Aufhellungsergebnis sowie die Haarstruktur nach dem Blondieren.   Und genau das ist es, was die bezeichnete Ehrfurcht ausmacht.

Wir, die bpc specialties, haben es uns seit einiger Zeit zur Aufgabe gemacht, genau diesen Aufhellungsprozess möglichst kalkulierbar zu machen, um eben diese Ehrfurcht zu nehmen.

Generell gilt es hier gewisse Gesetzmäßigkeiten zu beschrieben, die hautverantwortlich für ein kalkulierbares Blondier-Ergebnis sind:

Das Hammond-Postulat …

Generell gilt für chemische Reaktionen und somit auch für das Blondieren als Redoxreaktion:

Geringe Reaktivität = hohe Selektivität

Hohe Reaktivität = geringe Selektivität

In diesem kleinen Abschnitt liegt die Weisheit des Blondierens:

Je weniger Energie beim Blondieren einsetzt wird, umso weniger wird das Haar strapaziert (destrukturiert). Je mehr Energie beim Blondieren eingesetzt wird, umso mehr wird das Haar strapaziert.

Folglich sollte beim Blondieren möglichst energiearm agiert werden.  Was sind denn nun die Faktoren der Energie beim Blondieren?

  • Wärme
  • Oxidationswert

Je mehr Wärme ich beim Blondieren anlege, umso mehr steigt die Reaktivität.  Um möglichst energiearm zu agieren empfiehlt es sich:

  • keine zusätzlichen Wärmequellen einzusetzen, wie beispielsweise ein Klimazon-Gerät oder gar eine Haube.
  • Keine geschlossene Alufolie (Falttechnik beim Strähnen) zu verwenden, da hier ein Wärmestau entsteht.
  • einen möglichst gering-oxidativen Entwickler (Oxydanten) einsetzten.

Weiterhin bedeutet dies handwerklich-konkret,

  • die Blondierung ausschließlich bei Raumtemperatur einwirken lassen.
  • Bei Strähnen-Techniken oder Ähnlichem ausschließlich Papier oder Styroporträger verwenden und diese nicht falten, sondern offen einsetzten.

Die berechtigten Bedenken des Friseurs an dieser Stelle:

Wie kann eine Blondierung – unter diesem Bedingungen – hell genug ziehen?

Genau hier kommt nun der Schutzengel ins Spiel …

Das UNVERBLÜMT SCHUTZENGEL Blondier-System wurde eben für diese Bedingungen entwickelt, um auch hier klare und helle Aufhellungsresultate zu liefern uns zwar,

  • einen speziellen, gering-oxidativen Entwickler einzusetzen.
  • Eine Anwendungsmischung einzusetzen, die gut in das Haar penetriert aber gleichsam auch nicht – insbesondere bei Folientechniken – verläuft.
  • Bis zu 1 Stunde Einwirkzeit nicht austrocknet.

Wie realisiert das der SCHUTZENGEL dies?

Das System besteht aus 3 Komponenten:

  • Blondierpuder
  • Entwickler
  • MCT Plex

Um zum entsprechenden Ziel zu kommen, müssen alle 3 Komponenten zum Einsatz kommen:

  • Blondierpuder und Entwickler realisieren eine gering-oxidative Aufhellung und eine passende Konsistenz bei einem Mischungsverhältnis von 1:1 bis 1:2.
    Es gibt nur eine Entwicklervariante – die Entscheidung, wie hochprozentig Blondiert wird ist folglich obsolet und macht das Anmischen der Blondierung kinderleicht.
  • Der MCT Plex realisiert bei Einsatz von 3-6% auf die Anwendungsmischung einen Pflegeeffekt am Zellmembrankomplex des Haares bereits während des Aufhellens. Hierdurch wird realisiert, dass sich der Zellmembrankomplex nach dem Blondieren deutlich schneller regeneriert als es normalerweise der Fall ist.
  • Der MCT Plex verhindert weiterhin ein frühzeitiges Austrocknen der Blondierung auf dem Kopf.

Ein derartiges MCT Plex-System ist ein völlig neuer Ansatz bezüglich des Blondierens.  Und hier legen wir weiterhin Wert darauf, dass sich dieses System auch betriebswirtschaftlich in Zeiten wie diesen sehr gut in den betreib integriert:

  • 500g UNVERBLÜMT SCHUTZENGEL BLONDIERPUDER: 9,90€
  • 1000mL UNVERBLÜMT SCHUTZENGEL ENTWICKLER: 9,90€
  • 100mL UNVERBLÜMT SCHUTZENGEL MCT PLEX: 9,90€

Eine beschriebene Einheit reicht für 5-10 Blondierungen aus.  Das Hochleistungssystem kostet in der Folge pro Kunde 6-12€ und reduziert folglich die Materialkosten merklich.

Anwendung:

Pulver und Entwickler im Verhältnis 1:1 bis 1:2 anmischen – je nach handwerlicher Anforderung der Blondier-Technik (bitte eine Waage benutzen).

Als weitere Pflegekomponente bereits während des Blondier-Vorgangs den SCHUTZENGEL PLEX vor der Applikation in die Anwendungsmischung geben. Wir empfehlen 3-6% des PLEX einzusetzen:

  • 200g Anwendungsmischung: 6g – 12g MCT Plex
  • 175g Anwendungsmischung: 5g – 10g MCT Plex
  • 150g Anwendungsmischung: 5g – 9g MCT Plex
  • 125g Anwendungsmischung: 4g – 8g MCT Plex
  • 100g Anwendungsmischung: 3g – 6g MCT Plex
  • 75g Anwendungsmischung: 2g – 5g MCT Plex
  • 50g Anwendungsmischung: 1g – 3g MCT Plex
  • 25g Anwendungsmischung: 1g – 2g MCT Plex

Wir empfehlen direkt nach der Einwirkzeit, das Haar vor dem Ausspülen reichhaltig mit HYPOGEN hair care EMULSIFYING CLEANSING anzusprühen, gründlich auszuemulgieren und im Anschluss eine Pflege der individuellen Wahl anzuwenden.  Vor und auch während des Föhnens empfehlen wir, das Haar mit dem HYPOGEN hair care KERATIN SEALING anzusprühen (nicht ausspülen).

Das Resultat

Ein klares, um bis zu 8 Töne aufgehelltes, restrukturiertes, blondes Haar.  Welches bei Bedarf nur noch gering mattiert werden muss.  Ein Garant für eine haltbare und nachhaltige Aufhellung.